Haarwuchstherapie

//Haarwuchstherapie
Haarwuchstherapie2017-04-07T15:44:32+00:00
Haarwuchstherapie PRP bei Alopecia

Die PRP Haarwuchstherapie gegen Haarausfall verhilft Ihnen zu dichterem und stärkerem Haar!

Sie leiden unter Haarausfall? Dann ist die Haarwuchstherapie mit PRP (Platelet Rich Plasma) ein geeignetes Verfahren um bei Ihnen neues Haarwachstum anzuregen und den Haarausfall zu stoppen. Haarausfall oder schwacher Haarwuchs ist weit verbreitet und unschön. Betroffene Frauen und Männer fühlen sich nicht mehr jung und attraktiv und auch das Selbstbewusstsein leidet darunter. Die Plasma-Therapie (auch PRP Eigenbluttherapie genannt) gehört tatsächlich zu den effektivsten und schonendsten Behandlungen von Haarausfall.

Überzeugen Sie sich selbst!

Was ist PRP gegen Haarausfall / Alopezie


PRP bedeutet „Plättchen-reiches Plasma“ (auf Englisch „Platelet Rich Plasma“) und wird nicht nur zur Verschönerung und zur Regeneration der Haut angewandt, sondern auch um Haarausfall zu stoppen.  Unser Blut enthält verschiedenste lebende Zellen. Bei PRP handelt es sich um das konzentrierte, angereicherte Blutplasma des Patienten. Das PRP gegen Haarausfall enthält eine besonders hohe Menge an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen. Die Zell-Regenartion an den Haarwurzeln wird angeregt, Haarausfall gestoppt und das Haarwachstum aktiviert.

Wie wird eine Behandlung durchgeführt?


Bevor mit der Haarwuchstherapie begonnen werden kann, wird Ihnen eine kleine Menge Blut entnommen. Mit einem speziellen Verfahren wird das entnommene Blut aufbereitet, sodass nur die angereicherten Zellen oder Blutplättchen (PRP) übrigbleiben. Dann kann das PRP – hochkonzentriertes plättchenreiches Plasma –  mit einer speziellen Mikronadel in Ihre Kopfhaut direkt an die Haarwurzel gespritzt. Die Behandlung dauert etwa 45 Minuten.

Ist die Haarwuchstherapie schmerzhaft?


In der Regel ist die PRP Behandlung gegen Haarausfall nur wenig schmerzhaft und verlangt für gewöhnlich keine Betäubung. Da das Schmerzempfinden jedes Patienten unterschiedlich ist, kann der Eingriff nach Absprache auch unter einer Lokalanästhesie stattfinden.

Welche Risiken und mögliche Nebenwirkungen können bei der Haarwuchstherapie mit PRP auftreten?


Die Risiken der Behandlung sind sehr gering, da mit Ihrem eigenen Blut behandelt wird. Es können nach der Behandlung kleine Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen auftreten.

Ich vermeide die Behandlung bei Krankheiten, die durch Blut übertragen werden können (z. B. bei Hepatitis, HIV und ähnlichem). Schwangere sollten nicht behandelt werden. Auch akute Entzündungen der Kopfhaut sprechen gegen die Anwendung von PRP gegen Haarausfall, genauso wie Störungen der Blutgerinnung, Autoimmunerkrankungen, Leberkrankheiten, Krebs.

Was sollte vor und nach der PRP-Behandlung beachtet werden?


Vor der Behandlung sollten mindestens zehn Tage kein Aspirin oder andere Blutverdünner eingenommen werden, um Blutungen und Blutergüsse zu vermeiden.

Nach der Behandlung sollten Sie für mindestens vier Wochen auf starkes Sonnenlicht und auf den Gang ins Solarium verzichten. Außerdem sind, für ein bis zwei Tage, schweren körperlichen Arbeiten, Kopfüber-Bewegungen und Sport sowie kosmetische Behandlungen untersagt.

Wann und wie lange wirkt die PRP-Haarwuchstherapie?


Erste Ergebnisse der Behandlung sind nach 4 bis 5 Wochen sichtbar. Das endgültige Resultat stellt sich nach circa 3 Monaten ein. Ab dann können wir über die Notwendigkeit einer weiteren Behandlung entscheiden. In vielen Fällen hat sich bereits nach der ersten Behandlung ein zufriedenstellendes Ergebnis bei meinen Kunden eingestellt. Es ist aber empfehlenswert von mehreren Behandlungen auszugehen. Die Haltbarkeit beträgt circa 24 Monate.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?


Für ein langanhaltendes Ergebnis sind in der Regel 1 bis 3 Behandlungen notwendig.

Was kostet eine Behandlung?


Die Kosten für die Haarwuchstherapie mit PRP sind sehr variabel und werden nach Begutachtung und Beratung individuell ermittelt. Sie richten sich zudem nach eingesetztem Material und zeitlichen Aufwand.

Lichtes Haar bei einem Mann
Haarwuchstherapie vorher nachher bei einem Patienten


Wichtiges auf einem Blick:

Behandlungsdauer:
ca. 30-45 Minuten
Empfohlener Behandlungsintervall:
je nach Ausgangssituation und gewünschtem Ergebnis im Abstand von 4 Wochen
Auffrischung:
nach Bedarf und zur Erhaltung des Effekts alle 12-24 Monate
Betäubung:
lokale Betäubung nach Wunsch
Ambulant:
Ja – ohne OP
Gesellschaftsfähig:
sofort
Narben:
keine
Sport & Freizeit:
2 Wochen keine Sauna, Dampfbad, eisige Temperaturen und UV-Strahlung (Solarium); 1-2 Tage keine schweren körperlichen Arbeiten, Kopfüber-Bewegungen und Sport sowie kosmetische Behandlungen
Sonstiges:
Erste Ergebnisse: nach ca. 4-5 Wochen | Endergebnisse: variieren nach Ausgangssituation und Wunsch | Haltbarkeit: ca. 24 Monate

Vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Beratungsgespräch!

Bei einem persönlichen Beratungstermin zum Thema Haarwuchstherapie gebe ich Ihnen ausführlich und unverbindlich Auskunft über die Art und den Ablauf der Behandlung, sowie die zu erwartenden Kosten. Sie erreichen mich unter der folgenden Telefonnummer:

0177 – 64 95 111